BigBastis Blog

Windows Aero Glas in eigenen Projekten Nutzen Teil 5 – Der letzte Versuch

Introduction

user

Sebastian Gross

Sebastian Gross arbeitet in Bielefeld als Softwareentwickler für .NET und Java im Bereich Web.Als Fan der .NET-Plattform lässt er sich kein Userguppen Treffen und Community Event im Raum OWL entgehen.Dabei hat er eine besondere Vorliebe für das ASP.NET MVC Framework und für das Test Driven Development (TDD) entwickelt.


LATEST POSTS

Handling too long scrollspy menus 10th June, 2015

Java: Create ZIP archive 23rd March, 2015

.NET

Windows Aero Glas in eigenen Projekten Nutzen Teil 5 – Der letzte Versuch

Posted on .

In den letzten Tagen habe ich mal wieder ein wenig mit der Windows API herumgespielt, speziell mit der Aero Glas API (DWMAPI). Ich habe euch ja auch noch versprochen einen Beitrag über Steuerelemente in Verbindung mit Glas nachzuliefern. Nunja hier ist er 🙂

Bild 1: Probleme mit der Transparenz

In Bild 1 sehen wir das Problem, viele der Windows Forms Steuerelemente nutzen GDI zur Darstellung und haben deswegen keinen Alpha-Kanal, der aber für die Darstellung auf Glas benötigt wird. Deswegen nutzen wir die Schwarze Farbe um unsere Fläche in Glas zu verwandeln, leider denkt der DWM dann, dass auch die Texte auf unseren Steuerelementen zu Glas werden sollen.

Ich habe mich nun ein wenig im Internet umgehört und verschiedene Ansätze gefunden und diverse Hacks mit der Windows32API Ausprobiert, die aber alle leider nicht mehr funktionieren. So will ich euch heute zwei Möglichkeiten vorstellen wie man es doch hinkriegen könnte.

1. Owner Drawing

Da die Steuerelemente mit GDI gerendert werden haben wir ein kleines Problem wie man oben sieht. Also müssen wir die Darstellung der Steuerelemente selbst in die Hand nehmen. Dieser Vorgang nennt sich OwnerDrawing und bedeutet soviel wie „SelberZeichnen“. Ich will das Ganze mal anhand einer Textbox demonstrieren.

Und genauso ist auch das Vorgehen. Wir erstellen eine neue Klasse und nennen Sie „AeroTextBox“. Diese Klasse erbt nun von der Original TextBox. Nun müssen wir ein paar kleine Änderungen an der Klasse vornehmen in Bezug auf die Darstellung, also des WM_PAINT Ereignisses.

Da wir das Zeichnen des Steuerelements selbst in die Hand nehmen wollen müssen wir die WM_PAINT Message abfangen und auf unsere eigene Methode umleiten:

C#

    protected override void WndProc(ref System.Windows.Forms.Message m)
    {
        base.WndProc( ref m);

        switch (m.Msg)
        {
            case 0xf: //WM_PAINT
                RedrawControlAsBitmap(this.Handle);
                break;
        }
    }

VB.NET

 Protected Overrides Sub WndProc(ByRef m As System.Windows.Forms.Message)
	MyBase.WndProc(m)

	Select Case m.Msg
		Case &Hf 'WM_PAINT
			RedrawControlAsBitmap(Me.Handle)
			Exit Select
	End Select
End Sub

Wie man sieht fangen wir hier die Message ab und rufen unsere eigene Methode auf, die das Zeichnen übernehmen wird:

C#

    public void RedrawControlAsBitmap(IntPtr hwnd)
    {
        Control c = Control.FromHandle(hwnd);
        using (Bitmap bm = new Bitmap(c.Width, c.Height))
        {
            c.DrawToBitmap(bm, c.ClientRectangle);
            using (Graphics g = c.CreateGraphics())
            {
                g.DrawImage(bm, new Point(-1, -1));
            }
        }
        c = null;
    }

VB.NET

Public Sub RedrawControlAsBitmap(hwnd As IntPtr)
	Dim c As Control = Control.FromHandle(hwnd)

	Using bm As New Bitmap(c.Width, c.Height)
		c.DrawToBitmap(bm, c.ClientRectangle)

		Using g As Graphics = c.CreateGraphics()
			g.DrawImage(bm, New Point(-1, -1))
		End Using
	End Using
	c = Nothing
End Sub

Was hier passiert ist eigentlich sehr simpel, wir zeichnen das Control neu und legen das gezeichnete Bild nun über das Control drüber. Nur diesmal machen wir das ganze mit einem Alpha Kanal, sodass der DWM uns die Darstellung nicht versaut!

Nun bleibt noch ein kleines Problem, nämlich dass bei manchen Aktionen des Benutzers wie zB. bei MouseOver oder KeyPress Events das Steuerelement neugezeichnet wird und unsere Funktion da oben nicht greift. Hier müssen wir manuell dafür sorgen, dass Windows erneut die WM_PAINT Message versendet. Das erreichen wir indem wir die einzelnen Events überschreiben und die Invalidate()-Methode aufrufen. Diese Methode erklärt die ganze Oberfläche des Steuerelements für ungültig und bewirkt, dass das Steuerelement neu gezeichnet wird.

C#

    protected override void OnMouseClick(System.Windows.Forms.MouseEventArgs e)
    {
        base.OnMouseClick(e);
        Invalidate();
    }

    protected override void OnMouseMove(System.Windows.Forms.MouseEventArgs e)
    {
        base.OnMouseMove(e);
        Invalidate();
    }

    protected override void OnTextChanged(System.EventArgs e)
    {
        base.OnTextChanged(e);
        Invalidate();
    }

    protected override void OnMouseEnter(System.EventArgs e)
    {
        base.OnMouseEnter(e);
        Invalidate();
    }

VB.NET

Protected Overrides Sub OnMouseClick(e As System.Windows.Forms.MouseEventArgs)
	MyBase.OnMouseClick(e)
	Invalidate()
End Sub

Protected Overrides Sub OnMouseMove(e As System.Windows.Forms.MouseEventArgs)
	MyBase.OnMouseMove(e)
	Invalidate()
End Sub

Protected Overrides Sub OnTextChanged(e As System.EventArgs)
	MyBase.OnTextChanged(e)
	Invalidate()
End Sub

Protected Overrides Sub OnMouseEnter(e As System.EventArgs)
	MyBase.OnMouseEnter(e)
	Invalidate()
End Sub

Nun wird das Control richtig dargestellt. Wie ihr vielleicht auch gesehen habt haben wir in unserer Methode, die für das Neuzeichnen verantwortlich ist nicht TextBox sondern die Superklasse Control benutzt. Das bedeutet für uns, dass wir mit diesem Code jedes Steuerelement ableiten und auf diese Weise neuzeichnen können mit mehr oder weniger viel Erfolg. Ich habe mal ein paar Klassen abgeleitet und für euch auf dem Glass-Form platziert:

Bild 2: Die OwnerDrawn Steuerelemente

Wie man sieht ist das schon eine sehr vielversprechende Verbesserung der Darstellung, wenn auch nicht perfekt. Aber natürlich steht es euch noch frei die Darstellung weiter zu verbessern und auf die einzelnen Steuerelemente anzupassen.

Nachdem ihr die selbst erstellten Klassen die von den einzelnen Steuerelementen erben einmal kompiliert habt, wird Visual Studio dies bemerken und euch diese neuen Steuerelemente zusammen mit den anderen in der Toolbox anbieten. Diese können dann wie gewohnt per Drag & Drop auf das Formular gezogen werden.

Bild 3: Bequemer Gehts nicht

Wie ihr euch vorstellen könnt ist es ein ziemlicher Aufwand jedes Steuerelement noch mal neu anzulegen und dessen komplette Darstellung zu übernehmen. Es ist wirklich sehr frickelig! Deswegen wird dieser Ansatz auch eher selten verwendet! Die Demo dazu könnt ihr euch übrigens am Ende des Artikels herunterladen.

Variante 2. „The Microsoft Way“

Natürlich stolpert man irgendwann bei der Recherche über das Windows API SDK in dem es einige Beispiele dazu gibt wie man die neuen Funktionen in Windows benutzt, darunter natürlich auch Glas.

Der Ansatz den Microsoft da aber nach ihrer eigenen Best Practise verwendet ist aber eher ernüchternd. Hier geht es nach dem Motto, platziert einfach keine Steuerelemente auf dem Glas! – Super nicht?

In dem einzigen Beispiel das Microsoft da aufführt wird eine Form gezeigt, dessen Rahmen in das Formular bis zum darauf liegendem Panel erweitert wurde, nicht wirklich spannend. Aber wenn ich so überlege, fällt mit spontan auch kein Windows Programm auf, bei dem irgendwelche Steuerelemente auf dem Glas liegen – kennt ihr welche? In dem meisten Programmen liegen fast nur Grafiken auf dem Glas oder so ähnliche Controls wie die im Windows Explorer.

Also sage ich es mal Microsofts Worten: lasst die Controls vom Glas weg oder benutzt WPF! 😉

Hier noch die Demo zu der Variante 1: Download [VS 2008 Projekt]

Zur zweiten Variante habe ich keine Demo gemacht, ihr könnt euch ja das Windows API SDK herunterladen und dort im Aero Ordner nachgucken.

<< Teil 4 des Tutorials

profile

Sebastian Gross

http://www.bigbasti.com

Sebastian Gross arbeitet in Bielefeld als Softwareentwickler für .NET und Java im Bereich Web.Als Fan der .NET-Plattform lässt er sich kein Userguppen Treffen und Community Event im Raum OWL entgehen.Dabei hat er eine besondere Vorliebe für das ASP.NET MVC Framework und für das Test Driven Development (TDD) entwickelt.

Comments
user

Author bigbasti87

Posted at 20:33 20. Juli 2010.

Bloggd: Windows Aero Glas in eigenen Projekten Nutzen Teil 5 – Der letzte Versuch – http://blog.bigbasti.com/windows-aero-gl… #windows #aero

user

Author Viktor

Posted at 15:08 25. April 2011.

Hi, erstmal vielen Dank für so ein tolles Blog!
Ich hatte die gleichen Probleme und bin durch deinen Blog schlauer geworden 😉
So nun zu meinem Problem:
Ich habe ein MonthCalendar und ein Label. Wenn ich den Monat vom MonthCalendar wechsle, sollte das Label den Monatsnamen auslesen und ausschreiben. Mit normalen Labels und normaler Windows Form ging das auch wunderbar. Seit ich die AeroLabels und die AeroForm verwende, nicht mehr. Vielleicht weißt du ja was bei mir falsch ist.
Vielen Dank schon mal im Voraus.
MfG Viktor

Kommentar verfassen

View Comments (3) ...
Navigation